Skip to main content

5 Tipps, wie man ihn beim ersten Date richtig beeindrucken kann!

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Diese allgemeingültige Regel gilt nicht nur beim Bewerbungsgespräch oder der Wohnungsbesichtigung, sondern auch und vor allem beim ersten Date. Schließlich sitzen Sie hier womöglich dem Menschen gegenüber, mit dem Sie den Rest Ihres Lebens verbringen. Da wollen Sie natürlich nichts dem Zufall überlassen. Wie Sie im positiven Sinne einen bleibenden Eindruck bei Ihrem Schwarm hinterlassen, verraten wir Ihnen in diesem Artikel. Das sind die 5 besten Tipps, um Ihn schon beim ersten Treffen in Staunen zu versetzen.

jonathan-j-castellon-be8AmxavYp8-unsplash

Zuhören, zuhören und nochmals zuhören

Kaum etwas wirkt bei einem ersten Date abtörnender als wenn der Gegenüber den Eindruck erweckt, gar nicht am Leben des Gesprächspartners, den Hobbys, dem Job und vielen weiteren Details interessiert zu sein. Hören Sie ihm auf jeden Fall sehr aufmerksam zu und versuchen Sie außerdem, auch zwischen den Zeilen zu lesen. Nehmen Sie kleine Details auf und bewahren Sie sich diese bewusst einige Minuten im Hinterkopf, um erst dann mit einer Frage oder einer Bemerkung daran anzuknüpfen.

Warum Sie das nicht sofort tun sollten? Ganz einfach – wenn er sieht, dass Sie sich an eine Information erinnern, von der er bereits vor 20 Minuten gesprochen hat, zeigt ihm das, dass Sie aufmerksam zuhören und sich für ihn und seine Ausführungen interessieren. Schließlich würden Sie sich nach 20 Minuten nicht an etwas erinnern, was Ihnen gleichgültig ist, richtig? Als „positiven Nebeneffekt“ erfahren Sie außerdem selbst auch wichtige Informationen über den potentiellen Vater Ihrer zukünftigen Kinder, wenn Sie schlichtweg zuhören. Gemeinsamkeiten auszumachen, kann schließlich wichtig für eine eventuelle Beziehung sein und den Grundstein für vieles Weitere legen.

Nicht immer nur „ich – ich – ich…“

Anknüpfend an den vorangegangenen Punkt sollten Sie darauf achten, ihn nicht mit eigenen Informationen zu erdrücken und ihn daher kaum noch zu Wort kommen zu lassen. Sicher meinen Sie es nur gut und möchten ihm zum besseren Kennenlernen einiges über sich selbst preisgeben, aber das Gegenteil von „gut“ ist bekanntlich „gut gemeint“ und so sollten Sie darauf achten, nicht zu viel über sich selbst zu erzählen.

Wichtig: Das wirkt egoistisch und suggeriert, dass Sie seine Interessen und Bedürfnisse nicht wahrnehmen (wollen). Um das zu vermeiden, sollten Sie stattdessen IHN reden lassen und auch immer mal wieder Fragen stellen. Dadurch fühlt er sich ernst genommen und wird mehr und mehr aus sich herausgehen können.

Zusammen lachen

Von allen Kriterien, welche Paare aneinander schätzen, ist Humor einer der am meisten genannten. Gemeinsam lachen zu können ist ein elementares Grundbedürfnis menschlicher Interaktion. Das gilt für Freunde ebenso wie für Familie, Kollegen und auch den Partner. Sie gehen vermutlich mit dem Gedanken zu diesem ersten Date, dass Sie hier vielleicht den Partner treffen, mit dem Sie den Rest Ihres Lebens verbringen und möglicherweise Kinder haben werden. Daher warten in der Zukunft noch eine Menge Herausforderungen auf Sie als Paar, die hier und da Ihre Liebe vor eine Zerreißprobe stellen werden.

Schon beim ersten Date zu erkennen, dass man sich in Sachen Humor auf der gleichen Wellenlänge befindet, lässt ihn zuversichtlich in die Zukunft blicken und stützt die Hoffnung, gemeinsam durch dick und dünn gehen zu können.

Optische Reize setzen

Auch wenn es letztlich natürlich bekanntermaßen die inneren Werte sind, die zählen, ändert das nichts an der Tatsache, dass es nun einmal Äußerlichkeiten sind, die wir zuerst wahrnehmen. Das gilt auch und besonders für Männer. Visuelle Reize lösen in Männern bestimmte Reaktionen aus. Das hat, genau genommen, evolutionsbiologische Hintergründe und ist daher mehr oder minder genetisch verankert.

Es kann also gewiss nicht schaden, sich für dieses erste Date besonders hübsch zu machen, indem Sie sich sexy aber gleichzeitig stilvoll kleiden, ein wenig dezentes Make Up auflegen und sich auch die Haare besonders ansprechend zurechtmachen. Bedenken Sie, dass auch Sie es Ihrem Gegenüber übelnehmen würden, wenn dieser unrasiert und in Jogginghosen zu diesem ersten Treffen erschiene.

Jeder schläft bei sich

Auch wenn es bekannten Klischees über Männer ein wenig entgegensteht, sind Stil und Klasse überaus wichtige Attribute auf deren Prioritätenliste, wenn es um die „eigene“ Frau geht. Kaum etwas ist für einen Mann beeindruckender als eine Frau mit Niveau, Klasse und Prinzipien. Auch wenn Sie sich also selbst nach Ihrem Schwarm am Ende des Dates verzehren, sollten Sie dennoch stark bleiben und darauf bestehen, die Nacht getrennt zu verbringen. Das zeigt ihm, dass Sie keineswegs leicht zu haben sind – ein Argument, welches kaum noch mehr Gewicht haben könnte - schließlich geht es hier nicht um einen One-Night-Stand, sondern unter Umständen um den Partner fürs Leben.

Derlei strikte Prinzipien zeigen ihm, dass er sich sehr wahrscheinlich auch während einer Beziehung auf Ihre Treue und Ehrlichkeit verlassen kann. Bleiben Sie also unter allen Umständen konsequent und bestehen Sie darauf, die Nacht allein zu verbringen. Damit machen Sie bei ihm ohne jeden Zweifel Eindruck und beweisen, dass Sie anders sind als viele andere.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!