Skip to main content

Betrug mit Pflegeimmobilien? Welche Risiken gibt es

Mittlerweile wollen viele Menschen ihr Geld sicher anlegen, wobei Banken hier nur sehr wenig Zinsen anbieten. Da kommen Versprechen von hohen Renditen dann doch gerade richtig. Doch leider sind nicht alle Anbieter ehrlich, wie schon viele Menschen feststellen mussten. Falls auch du in Pflegeimmobilien investieren möchtest, solltest du dir einige Gedanken machen. Informationen sind hier leider nicht sehr üppig, vielmehr gibt es die tollsten Angebote.

tierra-mallorca-rgJ1J8SDEAY-unsplash (1)

Was ist eine Pflegeimmobilie?

Hierbei handelt es sich meistens um Wohnungen, die wie der Name richtig erläutert, in einem Altersheim oder ähnlichen Einrichtung sind. Daher kaufen sich solch eine Wohnung auch Menschen, die selbst darin ihren Lebensabend verbringen möchten. Allerdings sind hier gerade immer mehr Spekulanten auf den Markt getreten, die solche Immobilien ankaufen um diese dann wiederum an Investoren zu verkaufen. Dabei sollte allerdings auf einiges geachtet werden, damit hier kein Schwindel stattfindet. Zwar gibt es so einige Pflegeimmobilien, allerdings nicht so viele wie im Angebot sind. Denn einige Voraussetzungen sollten hier schon vorhanden sein, damit sich dann der Kauf lohnt. Denn Pflegeimmobilien sind häufig teurer, als ganz gewöhnliche Eigentumswohnungen. Eine Voraussetzung sollte hier vorhanden sein, damit es sich auch wirklich um die gewünschte Immobilie handelt. Denn diese Wohnungen sollten schon in einem Haus sein, wo die häusliche Pflege im Alter gesichert ist. Genauso sollten auch gemeinschaftliche Räume in dem Haus sein, wo sich dann die älteren Herrschaften treffen können. Daher ist eine vorherige Ansicht der angebotenen Immobilie hier so wichtig, damit dann nachher keine Probleme auftauchen. Wichtig ist hierbei auch, die Immobilie muss als eine Pflegeimmobilie eingetragen sein. Die Aussicht, dass dies einmal geschehen soll, ist noch lange keine Garantie. Genau hier wird oftmals nicht darauf geachtet, sondern nur auf die Versprechen auf eine hohe Rendite. Geldgier kann aber auch hinderlich sich, natürlich nur für die Anleger.

Warum investieren Menschen in diese Immobilien?

maria-teneva-O_W8xIMtUPQ-unsplash

Zum einen lockt die hohe Netto Mietrendite, wobei das vorher besser überprüft werden sollte. Nicht alle Versprechungen in diesem Bereich werden nachher auch wahr. Die Werbung verspricht gerade in diesem Bereich sehr viel. So wird versprochen, dass sich niemand selbst um die Immobilie kümmern muss. Denn immerhin soll hier ein Träger sein, der sich um alles kümmert. Ob dies nachher auch wirklich der Fall ist, sollte jeder zuerst einmal ganz genau überprüfen. Dies sind nur einige der Versprechen, wobei es noch ein Versprechen gibt. Hierbei soll die Rendite gleichleibend hoch wenn nicht sogar noch höher sein.

Welche Risiken werden hier grundsätzlich verschwiegen?

tierra-mallorca-kjz6zOmXQxE-unsplash

Häufig werden nur die Vorteile aufgelistet, wobei die Risiken lieber verschwiegen werden. So könnte der Träger Pleite gehen oder aussteigen. Dann wird aus einer Pflegeimmobilie ein Notfall, gerade wenn sich hier niemand einmieten will. Sollte der Träger abspringen, sieht die Zukunft der Immobilie häufig nicht sehr rosig aus. Daher solltest du dich immer erst beim jeweiligen Träger informieren, damit hier nachher keine Probleme entstehen. Häufiger wird ein Träger genannt, der schon lange kein Interesse an der Immobilie hat. Also solltest du dich vorher sehr genau informieren. Dazu gehört auch der Standort oder wie die Wohnungen aussehen. Die Laufzeiten sind hier ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil, damit dein Geld einfach verschwindet. Falls die Immobilie weit vor den Toren der Stadt stehen sollte, wird das wohl nicht sehr rentabel sein. Denn auch alte Menschen wollen nicht aufs Land abgeschoben werden. Diese Menschen brauchen immer eine gute Infrastruktur, alleine schon wegen der Erreichbarkeit von Ärzten und Krankenhäusern. Daher ist der Standort hier von großer Wichtigkeit, damit du nachher auch Mieter hast. Eine leere Wohnung bringt dir nichts, vielmehr geht hier oftmals sehr viel Geld verloren.

Warum kaufen die Betreiber nicht die Immobilie selbst?

tierra-mallorca-bXmuxaT6PjY-unsplash

Das wäre natürlich das Einfachste, doch dies hängt meistens auch mit Geld in Zusammenhang. Die Betreiber haben meist ein anderes Geschäftsfeld und wollen sich nicht um Wohnungen kümmern. Ebenfalls könnte auch die Finanzierung hier eine große Rolle spielen. Denn Banken sind nicht gerade erfreut, wenn sich jemand Geld leihen will. Daher ist der Verkauf der Wohnungen meistens ein Bestandteil von einem Darlehen bei der Bank. Dies alles sind Gründe, wodurch sich die Träger gezwungen sehen, einen Teil der Wohnung an Investoren zu verkaufen. Was diese damit machen, bleibt denen überlassen.

Mit welchen Renditen ist zu rechnen?

application-1756279_1920

In der Regel werden hier zwischen 3 und 6 Prozent Rendite versprochen, allerdings nur bei längerfristigen Verträgen. Ob diese Rendite eingehalten werden kann, ist dabei immer von vielen Faktoren abhängig. Daher sollte sich jemand vorher über das Objekt sehr genau informieren, wobei höhere Versprechen gibt es natürlich auch. Ob diese Versprechen eingehalten werden können, ist eher fraglich. Daher hier lieber nochmals beim Träger nachfragen, da dieser ja alle Zahlen hat. Am besten solltest du da Objekt durch einen eigenen Experten überprüfen lassen, damit du nachher auch nicht auf der Immobilie sitzen bleibst. Ab welcher Rendite sich die Immobilie lohnt, kann dir dieser Experte ausrechnen. Ein Experte solltest du hinzu holen, um sicher zu sein.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!