Skip to main content

Der Egomane

Menschen mit egozentrischem oder egomanem Verhalten sind für ihre Umwelt schwer zu ertragen. Ein Zusammenleben gestaltet sich in der Regel schwierig – egal ob Männer oder Frauen. Doch: Gerade beim Kennenlernen neuer Menschen offenbart sich dieser unangenehme Wesenszug nicht immer auf den ersten Blick. Was es mit egomanen Charakteren auf sich hat, wie man sie überhaupt definiert und erkennt und von selbstbewussten Menschen abgrenzt – das klärt dieser Beitrag.

Was ist ein Egomane

Egomanie, Egozentrik oder Egoismus: Was ist das?

Oft werden Begriffe rund um die Wesenszüge von Menschen nicht klar voneinander abgegrenzt. Das ist aber wichtig, um eine egomane Persönlichkeit erkennen zu können. Die Definition des Egomane im Duden wird als krankhafte Selbstbezogenheit beschrieben. Von großer Bedeutung ist hier vor allem die Krankhaftigkeit, die bei der Egomanie im Vordergrund steht. Umgangssprachlich dagegen werden Egozentriker und Egomane dagegen oft gleich gestellt. Alle haben gemeinsam, dass ihr Handeln und Denken weitestgehend vom 'Ich' geprägt sind. Egozentriker sind dabei aber meist offen als solche Erkennbar, während echte Egomane unter Umständen gar nicht einfach zu erkennen sind.

Kostenlose-Partnersuche.de
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$11 / month
Partnersuche-ab-50.de
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month
Kontaktanzeige.com
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month

Vor allem der Einbezug der Interessen oder die Berücksichtigung der Gefühle anderer Menschen sind dem echten Egomanen fremd. Im schlimmsten Fall kennt Dein Gegenüber diese aber sehr wohl, will sie aber ganz bewußt nicht einsetzen, wenn es ihm oder ihr keinen Vorteil verschafft. Wenn das der Fall ist, kann man von einer krankhaften Ausprägung sprechen, die oft auch mit psychischen Erkrankungen verbunden sind.

Wichtig: Auch wenn es sich möglicherweise um eine psychische Störung handelt: Egal ob Beginn einer neuen Beziehung oder im familiären Umfeld – es gilt ein simpler Leitsatz: Wer kein Mitgefühl kennt oder es nicht für nötig befindet, dieses aufzubringen und sich damit auch noch pudelwohl fühlt oder sich selbst für unschlagbar gewieft und toll hält, ist in der Regel nicht behandelbar. Sprich: Auch eine Therapie bringt in diesem Fall in der Regel nichts.

Als potentieller Partner gilt die Frage: Ist zu erwarten, dass sich ein Egomane in absehbarer Zeit ändern wird? Üblicherweise lautet die Antwort 'nein'. Es gilt daher, Dich selbst zu schützen und beim Kennenlernen darauf zu achten, mit wem Du es zu tun hast.

Egomane und Egozentriker: So erkennt man sie

woman-2944070_1920

Du hast jemanden online getroffen und willst Dich mit dieser Person verabreden? Nutze gleich  die Gelegenheit, um Dein Gegenüber auf die Probe zu stellen: Schlägt der Mann oder die Frau einen moderaten Treffpunkt vor oder wird ohne Rücksicht von Dir verlangt, dass Du gegebenenfalls sogar weite Wege für ein erstes Treffen auf Dich nehmen sollst? Das ist noch kein Beweis für einen egomanen Charakter, aber es weist gegebenenfalls auf eine mangelnde Kompromissbereitschaft hin.

Wenn Du Dich mit Deiner neuen Flamme triffst: Frage nach vergangenen Beziehungen. Warum ist es schief gegangen mit der Ex-Frau oder dem Ex-Mann? Egomane und Egozentriker haben oft die unangenehme Gewohnheit, vergangene Partner in drastischem Ausmaß schlecht zu reden und in einem sehr üblen Licht hinzustellen. Wer nicht das geringste Verständnis für den Partner in einer vergangenen Beziehung hat, lässt auch  nicht erwarten, dass das in einer neuen Beziehung anders sein wird. In der Vorstellungswelt eines Egomanen geht es schliesslich nur um ihn oder sie.

Reihenweise Schuldzuweisungen dem vergangenen Partner gebenüber sollten bei Dir alle Alarmleuchten auf Rot gehen lassen. Das ist im Übrigen auch dann der Fall, wenn sich Dein Date als armes Opfer des ehemaligen Partners darstellt. Ein echter Egomane wird darüber hinaus niemals auf die Idee kommen, dass er oder sie selbst zum Scheitern einer Beziehung beigetragen hat.

Verabrede Dich in einem Umfeld mit anderen Menschen – also nicht nur ganz alleine bei einem Spaziergang und achte im Restaurant oder Café darauf, wie Dein Gegenüber mit den Menschen umgeht. Ist er oder sie freundlich zur Bedienung? Oder schaut er womöglich auf sie herab und fühlt sich berechtigt, sie unangemessen herum zu scheuchen oder von oben herab zu behandeln? Wenn das der Fall ist, solltest Du gut darüber nachdenken, ob Du Dich mit dieser Person noch einmal verabreden willst. Wer sich besser als andere Menschen fühlt, wird dies voraussichtlich früher oder später auch an Dir auslassen.

Meisterhafte Manipulation

hand-784077_1920

Echte Egomane sind häufig auch meisterhafte Manipulateure. Im Gegensatz zum Egozentriker, der ganz offen stets egoistisch agiert, lassen sich krankhafte Egomane oft gar nicht so einfach erkennen. Sie sind in den gefährlichsten Fällen eiskalt und berechnend. Das schließt auch mit ein, dass sie gerade zum Beginn einer Beziehung gar nicht egoman zu sein scheinen. Ganz im Gegenteil: Sie sind in der Lage, sich auf das Gegenüber einzustellen, so dass sie auf den ersten Blick wie der absolute Traumpartner wirken. Das tun sie aber nur so lange, bis sie bekommen haben, was auch immer sie von Dir wollten. Das kann Sex, Geld oder vielleicht auch einfach nur das Brechen Deines Willens sein.

Auf diese Weise manipulieren Dich egomane Charaktere

Sie idealisieren Dich.

Sie geben Dir das Gefühl, einfach perfekt zu sein und den absoluten Traumpartner gefunden zu haben. Diese Form der Manipulation ist besonders schwer zu erkennen und auch besonders gefährlich, da es sich um einen 'Süchtigmacher' handelt. Kaum etwas auf dieser Welt fühlt sich so gut an, wie idealisert zu werden. Dein größter Fan ist allerdings beim Egomanen nur so lange Dein Fan, bis er merkt, dass er oder sie Dich eingefangen hat.

Sie halten Dich von Deinen Freunden und Deiner Familie fern.

Bei richtigen Egomane dreht sich die ganze Welt nur um sie selbst. Das schließt auch mit ein, dass Du nur für sie zu existieren hast. Sie werden alles tun, um Dich von Deinem gewohnten Umfeld fern zu halten. Das kann von ständigen Alternativvorschlägen über emotionale Erpressungen bis hin zum Schlechtreden Deines sozialen Umfeldes reichen. Dabei solltest Du auf Deine Freunde und Deine Familie niemals verzichten. Gerade Freunde haben oft einen klareren Blick und erkennen manipulative Verhaltensweisen schneller als Du selbst. Je attraktiver – vor allem in sexueller Hinsicht – jemand Dir erscheint, desto schwerer ist es, manipulatives Verhalten zu erkennen.

Sie lassen die Grenzen zwischen “Ich” und “Du” verschwimmen.

Egomane ziehen Dich häufig gekonnt in ihre eigene Lebenswelt, die von deren Interessen und Werten geprägt ist. Wenn Du Dich öfter dabei ertappst, Deine eigenen Werte und Wünsche aufzugeben und über Bord zu werfen für Deinen Partner, dann solltest Du darüber nachdenken, ob es teilweise am Gegenüber liegt. Einige Manipulatoren treffen ungefragt Entscheidungen für Dich, andere manipulieren Dich gegebenenfalls damit, dass es ihnen angeblich nicht gut geht, wenn Du nicht tust, wie ihnen beliebt. Mit anderen Worten: Sie machen Dich für ihr Glück verantwortlich. Andere lassen aggressives Verhalten durchblicken oder drehen Dir jedes Wort im Mund um, so dass Du am Ende selbst nicht mehr weisst, was eigentlich genau los war. Auch Ignoranz ist ein beliebtes Mittel zur Manipulation bei Egomanen.

Sie lügen.

Eine simple Strategie der Manipulation ist das Lügen. Je stärker eine Egomanie ausgeprägt ist, umso mehr musst Du mit Lügen rechnen. Denn: Egomane erzählen Dir auch Gutes nur dann, wenn es ihnen nützlich erscheint. Das gilt insbesondere zu Beginn einer Beziehung. Stelle ruhig ein paar tiefer gehende Fragen in Deinen ersten Gesprächen, um herauszufinden, ob das Verhalten und die Geschichte Deines Gegenübers konsistent sind und bleiben.

Sie beschuldigen oft Andere der Dinge, die sie selbst tun.

Schuldzuweisungen gegenüber anderen Menschen sind eine der heraus stechenden Verhaltensweisen vieler Menschen mit egomanem Verhalten. Um sich selbst niemals kritisieren zu müssen, bleibt ihnen nur der eine Weg: Die Anderen sind schuld. Immer und an Allem. Die Fähigkeit, eigenes Handeln zu Hinterfragen wirst Du bei einem echten Egomanen eher nicht finden. Vielmehr beschuldigt er vor allem andere Menschen genau der Dinge, die ein Egomane selbst tut. Egal, ob es sich um Lügen, Ignoranz, Aggression, Erniedrigung oder anderes unangebrachtes Verhalten handelt.

Besser für die Partnerschaft: Gesunder Egoismus und Durchsetzungsfähigkeit

etienne-girardet-Ai6WKLEakak-unsplash

Selbstzentriert und ohne Rücksicht auf Verluste – so sind Egomane. Dem steht ein gesunder Egoismus und auch Durchsetzungsfähigkeit gegenüber. Beides ist äusserst hilfreich, um im Leben bestehen zu können. Mißtrauisch solltest Du dagegen werden, wenn ein Mensch übermässige Opferbereitschaft regelrecht zur Schau stellt. Auch diese hat in der Regel egoistische oder egozentrische Hintergründe. Ein solches Verhalten kann gegebenenfalls auch einen egomanen Charakter hinter der Aufopferung verstecken, der Schwächere wie Kinder, kranke oder alte Menschen zu seinen eigenen Zwecken ausnutzt. Ob das emotional oder physisch geschieht, spielt dabei kaum eine Rolle. Beides ist ungesund und lässt auf einen schwierigen Partner schließen.

Wichtig: Durchsetzungsfähige Menschen mit gesundem Egoismus beziehen im Gegensatzu zum Egozentriker oder Egomanen ihr Umfeld und selbstverständlich auch ihren Partner in Entscheidungen ein. Sie stellen nicht sich selbst in den Mittelpunkt und trampeln auch nicht auf den Gefühlen anderer Menschen herum. Vielmehr sind sie sich ihrer eigenen Bedürfnisse und Wünsche bewusst, sind aber nicht der Überzeugung, dass nur sie alleine bedeutsam sind.

smartphone-1618909_1920

Sie versuchen gemeinsam mit dem Partner oder der Familie, einen Weg zu finden, bei dem die Vorstellungen keines Partners auf der Strecke bleiben. Dabei setzen sie keine manipulativen Methoden ein, sondern suchen das Gespräch auf Augenhöhe und zeigen Verständnis für ihren Partner oder ihre Partnerin. Auf dem Weg in ein Miteinander, dass sich zur Zufriedenheit der Partner und auch des Umfeldes entwickelt, sind dies wichtige Bausteine, die ein gutes Fundament für eine glückliche Beziehung darstellen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!