Skip to main content

Veganes Mittagessen– 6 schnelle Rezepte zum Selbermachen

Du willst Dich vegan ernähren und weißt nicht so genau wie Du die einzelnen veganen Lebensmittel miteinander kombinieren sollst? Oder Dir fehlt es im Moment einfach an Inspiration und Kreativität für ein veganes Mittagessen? Keine Sorge. Denn hier auf diesem Blog kannst Du Dich auf leckere, einfache und schnelle Rezepte freuen, die wenig Zutaten benötigen. Ich habe Dir hier 6 Rezepte für ein veganes Mittagessen oder auch Abendessen zusammengestellt, die Du Zuhause ganz einfach nachmachen kannst. Dies Kombinationen dieser Rezepte kennst Du so sicherlich noch nicht. Also lass Dich inspirieren und schwing den Kochlöffel.

Veganes-Mittagessen–-6-schnelle-Rezepte-zum-Selbermachen

Was ist alles drin?

veganes-mittagessen-was-ist-drin-745x1024

Die Grundlage für veganes Mittagessen ist zum einen Gemüse und Tofu und zum anderen Hülsenfrüchte. Es ist sehr abwechslungsreich, bunt und mega lecker. Bildquelle: Unsplash

Zuerst einmal sind die veganen Rezepte frei von tierischen Produkten. Die Basis sind rein pflanzliche Produkte wie Gemüse, Tofu und Hülsenfrüchte. Diese ersetzen somit Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte und Honig. Die folgenden 6 Rezepte für veganes Mittagessen sind abwechslungsreich, bunt und absolut lecker. Natürlich kannst Du sie auch einfach und schnell Zuhause selbst machen.

Veganes Mittagessen – 6 schnelle Rezepte für Zuhause

Warmer Blumenkohlsalat mit Buchweizenbällchen

4 Portionen

  • 100g Buchweizen
  • 1 Blumenkohl
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln (rot, lila, weiß – egal)
  • 1 EL Dinkel-Paniermehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 TL Kurkumapulver
  • Brise Pfeffer
  • 2 EL Zitrone
  • 1 EL Hefeflocken

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Blumenkohl, Zwiebelwürfel in die Auflaufform geben, zusammen mit Olivenöl, Kurkuma, Pfeffer, Salz – alles vermischen
  3. Backofen für 30 Minuten, sodass es goldbraun ist
  4. Buchweizen kochen mit 250ml Wasser und 1 TL Salz für 15 Minuten, anschließend 5 Minuten quellen lassen (Hitze runterstellen)
  5. Marinade zubereiten: 3 EL Wasser, 2 EL Zitronensaft, 1 EL Mandelmus, 1 EL Hefeflocken in eine Schüssel geben – außer Olivenöl
  6. Zum Schluss mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken
  7. Buchweizen in die Schüssel geben, 1 EL Paniermehl und 1 TL Mandelmus dazugeben
  8. Kleine Kugeln formen und in Pfanne anbraten 1 EL Olivenöl
  9. Blumenkohl aus Ofen nehmen, in Marinade geben und mischen
  10. Buchweizenbällchen mit Blumenkohl anrichten

Bohnen-Linsen-Dal

Für 4-5 Portionen

  • 1 Dose Kidneybohnen oder schwarze Bohnen, abgetropft und gewaschen
  • 1 Tasse rote Linsen, gewaschen
  • Knoblauchzehen, gehackt
  • Eine Tasse Zwiebel, gewürfelt
  • 1 1/2 EL Ingwer, gerieben
  • Eine 1/4 TL MeersalzPfeffer
  • 2 1/2 – 3 Tassen Wasser
  • 1 TL Korianderpulver
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Kurkuma
  • Zimtstange oder 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 Tasse frischgepresster Orangensaft

Zubereitung

  1. Erhitze Kokosöl in einem großen Topf auf hoher oder mittlerer Hitze.
  2. Füge Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Gewürze und Zimt hinzu.
  3. Rühre, mach den Deckel drauf und koche für 4 bis 5 Minuten, rühre gelegentlich um.
  4. Gebe 2 1/2 Tassen Wasser hinzu, Orangensaft, Knoblauch, Ingwer, Linsen, Kidneybohnen hinzu. Rühre um und lasse es kochen, dann stelle die Temperatur runter auf mittlere Hitze, Deckel drauf und lass es für 10-12 Minuten weiterköcheln.
  5. Koche solange bis die Linsen weich sind und die Mischung dicker. Wenn Du eine etwas dünnere Konsistenz haben magst, gebe zusätzlich etwas Wasser hinzu. So etwa 1/4 bis 1/2 Tasse oder mehr. Wie Du es am besten magst.
  6. Richte den Bohnen-Linsen-Dal mit Reis an etwas Koriander on Top.

KeinBetrug.de

✔ reich an Folsäure

✔ Ballaststoffe

✔ Kupfer

Kichererbsenkuchen

Für 4-5 Portionen

  • 2 Tassen Kichererbsen, gekocht
  • 1 Tasse Zwiebel, gewürfelt
  • 4-5 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 3/4 Tasse Walnüsse, geröstet
  • 1/3 Tasse Haferflocken
  • 1 Packung gefrorener Spinat, aufgetaut
  • 1/4 Tasse Cranberries, getrocknet
  • 1/4 Tasse Petersilie, gehackt
  • 1 EL Thymian, gehackt
  • 1/2 Tasse Sellerie
  • 1/2 TL Salz, Pfeffer
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL pflanzliches Öl oder 1/4 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe)

Zubereitung

  1. Heize Backofen auf 200 Grad vor.
  2. Bereite die Füllung vor: Gebe Öl, Zwiebeln, Sellerie, Knoblauch, 1/4 TL Salz und Pfeffer in eine Pfanne bei mittlerer-hoher Temperatur. Koche es für 9 bis 10 Minuten, gelegentlich umrühren bis es weich und gold-braun ist.
  3. Mixe 1 1/2 Tassen Kichererbsen, Zitronensaft, 1/4 TL Salz zusammen und püriere es mit einem Handmixer z.B. (aber nicht so weich wie Hummus) Füge die gerösteten Walnüsse und Haferflocken hinzu.
  4. Gebe es in eine Schüssel und rühre den Spinat, Cranberries, Petersilie, Thymian und restlichen Kichererbsen hinzu. Mixe es.
  5. Gebe die Mischung anschließend in eine Kuchenschale und verteile es gleichmäßig.
  6. Streue darüber ein paar Walnüsse.
  7. Backe es für 30-35 Minuten bis der Kuchen an den Seiten und oben golden ist.
  8. Kühle es für 10 Minuten ab und esse es dann mit Deiner Lieblingssoße.

KeinBetrug.de

✔ tolle Manganquelle

✔ Folsäure

✔ Eisen

✔ Vitamin C

Schwarze Bohnen, Quinoa und Süßkartoffel-Kroketten

8-11 Kroketten

  • 1 1/2 Tassen Quinoa, gekocht und abgekühlt
  • Eine Dose schwarze Bohnen, abgetropft, gewaschen und trocken getupft
  • 1 Tasse orange Süßkartoffel, ohne Haut, gekocht und püriert
  • 3/4 – 1 Tasse Zwiebel, gewürfelt
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1/4 + 1/2 TL Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl oder Olivenöl
  • 1 EL weiße Chiasamen
  • 2 EL Limettensaft
  • 1/2 – 1 TL Limettenschale
  • 1/4 Tasse Koriander, gewürfelt

Zubereitung

  1. 1 EL Öl in Pfanne auf mittlerer bis hohe Hitze erwärmen.
  2. Drehe die Hitze runter und füge Zwiebel, Knoblauch, Oregano, 1/4 TL Salz und Pfeffer hinzu und koche es für 8-10 Minuten bis die Zwiebeln weich sind. Schalte die Temperatur runter, sobald der Knoblauch braun wird.
  3. Ist die Mischung soft, gebe es in eine Schüssel.
  4. Füge die restlichen Zutaten hinzu außer das Kokosöl und verrühre es gut.
  5. Gebe es nun in die Kühltruhe für 30 Minuten. (macht es fester und ist einfacher zu formen)
  6. Nehme die Mischung und forme kleine Bratlinge. Mache es solange bis Du alles aufgebraucht hast.
  7. Erhitze 1/2-1 EL Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Temperatur. Gebe die Bratlinge hinein und brate sie pro Seite für 6-9 Minuten bis sie golden sind und sich ein Kruste gebildet hat. Drehe sie nur ein oder zwei Mal um. Fertig.

Makkaroni und geröstete Blumenkohl-Pastabowl

4 Portionen

Für das Zitronen-Dressing:

  • 5 EL Zitronensaft
  • 4 EL pflanzliches Öl
  • 1 EL Ingwer, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Für den Blumenkohl:

  • 1 Kg Blumenkohl
  • 500g Makkaroni
  • 220g Tasse Aprikosen, getrocknet
  • 75g Tasse grüne Oliven
  • 240g veganer Fetakäse
  • 30g Minze, gehackt

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Nehme ein Backblech mit Backpapier.
  3. Für das Zitronen-Dressing verrühre die Zutaten in einer Schüssel und schlage es solange bis alle Zutaten miteinander kombiniert sind.
  4. Für den Blumenkohl, gibst Du ihn in eine große Schüssel und fügst 3 EL des Dressings hinzu. Den Rest hebst Du für später auf.
  5. Verteile den Blumenkohl gleichmäßig auf dem Backblech.
  6. Brate ihn für 30 Minuten an bis er gold-braun ist.
  7. Koche währenddessen die Nudeln.
  8. Tropfe die Nudeln ab. Hebe 120ml des Wassers auf. Gebe die Nudeln in die Pfanne und füge den gerösteten Blumenkohl hinzu, Aprikosen, Oliven, veganer Feta, Minze, das übriggebliebene Nudelwasser und Dressing. Vermische und rühre alles zusammen und fertig.

Pilz- und Kartoffelsuppe

4 Portionen

  • 4 EL pflanzliches Öl
  • 2 EL vegane Margarine
  • 750g Pilze, groß gehackt
  • 4 EL veganer Weißweinessig
  • 6 rostrote Kartoffeln, gewürfelt
  • 960ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 240g Räuchertofu, gewürfelt
  • 240ml Sojacreme
  • 1 TL süße Paprika, Salz und Pfeffer
  • 4 EL ungesüßter veganer griechischer Joghurt
  • 2-3 Dillstängel, gehackt

Zubereitung

  1. Erhitze 2 EL Öl und vegane Margarine in einem Suppentopf auf mittlerer Hitze.
  2. Füge die Pilze hinzu und brate sie für 5-6 Minuten an. Bitte oft wenden.
  3. Gebe den Weißweinessig hinzu und rühre alles miteinander um.
  4. Dann füge Kartoffeln und Gemüsebrühe hinzu und bring es zum Kochen.
  5. Reduziere sofort die Temperatur auf mittlere Hitze und lasse es für 15 bis 20 Minuten garen bis die Kartoffeln gekocht sind.
  6. Sobald die Kartoffeln gar sind, püriere sie mit einem Handmixer bis sie weich sind. Entweder im gleich Topf pürieren oder Du verwendest einen anderen und fügst die Masse dem kochenden Topf hinzu.
  7. Während die Kartoffeln kochen, erhitze 2 EL Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Füge Zwiebeln und Tofu hinzu und brate es sanft an für 7-8 Minuten bis der Tofu an allen Seiten gold-braun ist.
  8. Gebe die Zwiebel-Tofu Mischung und die Sojacreme und Paprika zur Suppe hinzu und rühre alles um.
  9. Würze das ganze mit Salz, Pfeffer.
  10. Richte die Suppe mit etwas Dill und Joghurt an.

KeinBetrug.de

✔ reich an Proteinen

✔ Ballaststoffen

✔ B Vitaminen

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Artikel weiterhelfen und Du hast Antworten zu Deinen Fragen bekommen nach denen Du gesucht hast. Willst Du noch mehr vegane Rezepte, dann findest Du hier vegane herzhafte Aufstriche und hier süße Brotaufstriche.

Falls Du noch Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt. Schreibe mir auch gerne was Deine größten Herausforderungen sind Dich vegan zu ernähren, was Du isst und woher Du die Ideen nimmst. Welches ist Dein Lieblingsrezept? Sage mir auch, was Du Dir hier mehr auf diesem Blog lesen möchtest. Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Du bist spitze!

Schön, dass es dich gibt.


Kommentare


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!