Skip to main content

Was ist Eye of Horus?

Mit Eye of Horus hat Merkur einen sehr beliebten Spielautomaten entwickelt, der nicht nur bei Spielern gut ankommt, sondern gute Gewinne verspricht. Wir zeigen Dir, wie Eye of Horus funktioniert und welche Tipps und Tricks es gibt um Deine Gewinne zu maximieren.

Eye of Horus

Hä? Was genau ist Eye of Horus?

Eye of Horus ist ein Spielautomat von Merkur. Thematisch ist Eye of Horus eine Jagd nach den mythischen Schätzen des alten Ägyptens. Das Horusauge ist ein altes ägyptisches Symbol und Sinnbild des Himmels- und Lichtgottes Horus. Das Horus-Symbol soll eine Hieroglyphe mit magischer Bedeutung sein. Der Eye of Horus Spielautomat ist schon seit vielen Jahren verfügbar und mittlerweile ein echter Klassiker geworden. Alle Fans von Merkur-Spielen werden ihn kennen und lieben. Durch seine einfache Gestaltung und die leicht erlernbaren Regeln und Gewinnchancen, ist Eye of Horus gut für Einsteiger geeignet, die sich das erste mal an Slots heranwagen.

Genau dieses mythische Thema greift der Spielautomat Eye of Horus auf. Als so genannter 5-Walzen-Slot liegen 10 Gewinnlinien an, deren Anzahl beliebig verändert werden kann. Die Einsätze werden, wie bei anderen Slots auch, je Gewinnlinie festgelegt und liegen zwischen einem Cent und zwei Euro pro Linie. Insgesamt kann man, wenn alle zehn Gewinnlinien gespielt werden, zwischen 10 Cent und 20 Euro pro Runde einsetzen.

Vera & John
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$11 / month
Intercasino
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month
Mr Green
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month
Wichtig Kein Betrug

Wer sich erst einmal langsam an Eye of Horus rantasten möchte, kann also mit 10 Cent starten und dann den Einsatz langsam steigern. Mutige und Profis können natürlich auch direkt mit 20 Euro pro Runde starten und so Ihren möglichen Gewinn maximieren.

So gewinnt man bei Eye of Horus

So gewinnt man bei Eye of Horus

Der Eye of Horus Spielautomat verfügt über zehn verschiedene Symbole. Unter anderem den Falken, den Skarabäus, zwei verschiedene Ankh-Symbole, zwei Fächer sowie das Symbol des Gottes Anubis. Um einen Gewinn auszulösen, muss jedes der Symbole mindestens dreimal von links nach rechts in einer Gewinnlinie erspielt werden.

Jedes der Symbole steht für einen anderen Gewinn und einen bestimmten Wert. Die Wildcard, also den Joker, stellt das Horus-Symbol dar. Es kann jedes andere Symbol ersetzen.

Die Symbole mit dem niedrigsten Wert, kommen natürlich am häufigsten vor. Dazu zählen die vier Buchstaben A, Q, J und K. Sie bringen als Gewinn den fünf- bis 100-fachen Einsatz. Wertvoller, weil seltener vertreten, sind die ägyptischen Symbole. Das Ankh-Kreuz, der Skarabäus-Käfer, der Falke, der Anubis-Hund und das wertvollste Symbol das Auge des Horus. Schon bei drei Augen des Horus auf einer Gewinnlinie wird das 100-fache des Einsatzes ausgeschüttet, bei fünf Augen sogar das 500-fache.

Der ägyptische Himmelsgott Horus nimmt eine Sonderrolle ein, denn er ist der Joker und kann jedes beliebige Symbol darstellen. Er kommt jedoch nur auf den mittleren drei Walzen vor. Das letzte Symbol, das auch eine spezielle Funktion hat, sind die Leuchtenden Tore. Sie sind das so genannte Scatter-Symbol, das zwar auch selbst einen Gewinn ab drei gleichen Symbolen auf einer Gewinnlinie abwirft, viel wichtiger sind aber die 12 Bonus-Runden, die man erhält, sobald die Leuchtenden Tore mindestens dreimal auftauchen. 

Bonus-Runden bei Eye of Horus

Bonus-Runden bei Eye of Horus

Die Bonus-Runden kosten keinen Einsatz, der mögliche Gewinn wird basierend auf dem letzten Einsatz vor Beginn der Bonus-Runden ausgezahlt.

Die Regeln bei den Bonus-Runden sind größtenteils gleich, dem Horus-Symbol kommt aber eine besondere Bedeutung zu. Erscheint der ägyptische Gott, ersetzt er Symbole auf den Walzen durch wertvollere. Aus Fächern werden Ankh-Kreuze, aus Kreuzen Skarabäen. Dies geschieht so lange, bis sich nur noch Buchstaben auf den Walzen befinden. Dadurch können viele Gewinnlinien gleichzeitig getroffen werden.

Zusätzlich verlängert jeder erscheinende Horus die Bonusrunde. Bei einem Horus erhält der Spieler  eine weitere Runde, bei zweien zwei Bonus-Runden und bei dreien ganze fünf weitere Runden.

Risikospiel

Der Eye of Horus Spielautomat verzichtet auf eine klassische Risikoleiter, dafür gibt es ein einfaches Kartenspiel. Das Risikospiel ist nach jedem Gewinn im Basisspiel verfügbar. Gewählt werden kann schwarz oder rot, erscheint die gewählte Farbe verdoppelt sich der Gewinn. Natürlich kann man sich auch gegen das Risikospiel entscheiden und den Gewinn einfach auszahlen lassen.

Durch das Risikospiel kann man auch bei kleineren Einsätzen schnell sehr viel Geld gewinnen, sofern man auf die richtigen Farben setzt.

Der Eye of Horus Bonus

Besonders spannend ist der spezielle Eye of Horus Bonus, der durch den Himmelsgott Horus und das Tempel-Symbol ausgelöst wird. Erspielt man beide Symbole, wird bei einem maximalen Einsatz von 20 Euro ein 1000 Euro Gewinn ausgeschüttet.

Die Gewinn-Symbole von Eye of Horus im Detail

Horus

Horus

Der ägyptische Gott Horus ist der Joker dieses Spielautomaten. Er dient im normalen Spiel als Joker und ersetzt bei den Bonus-Runden einfache Symbole durch höherwertige. Zusätzlich erhält man in den Bonus-Runden weitere Freispiele, wenn der Gott erscheint.

Leuchtende Tore

Die Leuchtenden Tore sind das Scatter-Symbol bei Eye of Horus. Treten mindestens drei Tore auf, werden 12 Freispiele gestartet.

Leuchtende Tore

Das Auge des Horus

Das Auge des Horus

Das Auge des Horus steht für hohe Gewinne. Taucht es mindestens dreimal auf winkt das 100-fache des Einsatzes. Bei fünf Augen wird sogar der 500-fache Einsatz ausgezahlt.

Hunde, Adler und Skarabäen

Hunde Adler und Skarabäen

Auch für diese Symbole wird ein Gewinn ausbezahlt, sobald sie mindesten dreimal auf einer Gewinnlinie auftauchen. Der Gewinn ist zwar geringer als beim Aug des Horus, aber höher als bei den Buchstaben.

Die Buchstaben

Erscheinen mindestens drei gleiche Buchstaben auf einer Gewinnlinie, wird ein Gewinn ausgeschüttet. Besonders lohnend sind hier natürlich Fünferketten, die auch durch Horus als Joker erreicht werden können.

Buchstaben

Gibt es Tipps zu Eye of Horus?

Eine klare Strategie für Eye of Horus, die für höhere Gewinne oder eine bessere Gewinnwahrscheinlichkeit sorgt, gibt es nicht. Da es ein Glücksspiel ist, ist jede Runde anders. Trotzdem haben sich zwei Strategien herauskristallisiert, die von einigen Spielern angewandt werden.

Niedrige Einsätze und Risikospiel

Manche Eye of Horus Spieler versuchen es mit niedrigeren Einsätzen, die sie dann über das Risikospiel immer weiter verdoppeln. Bei dieser Strategie sind zwar auch hohe Gewinne möglich, man sollte jedoch den richtigen Zeitpunkt finden, das Risikospiel auch wieder zu beenden. Eine statistische Wahrscheinlichkeit für das Risikospiel gibt es nicht. Es ist jedesmal gleich wahrscheinlich, dass rot oder schwarz angezeigt werden.

Muster durchbrechen

Die meisten modernen Spielautomaten werden zusammen mit Psychologen entwickelt um den Spieler möglichst lange zu motivieren und natürlich auch Geld verlieren zu lassen. Eine Eye of Horus Strategie kann es daher sein, sich möglichst unvorhersehbar zu verhalten. Dabei kann man regelmäßig die Gewinnlinien wechseln, die Einsätze variieren oder auch mal eine längere Pause machen. So durchbricht man die Muster, was einigen Spielern zufolge auch zu einer höheren Gewinnwahrscheinlichkeit führt.

Gewinnwahrscheinlichkeit

Gewinnwahrscheinlichkeit

Die Auszahlungserwartung beziehungsweise Gewinnchance ist bei Eye of Horus sehr gut. Von statistisch 100 Euro erhält der Spieler 96 Euro wieder als Gewinn zurück. Diese Wahrscheinlichkeit gilt jedoch über alle Spieler und schützt nicht davor das gesamte eingesetzte Geld auch zu verlieren.

Die Geschichte des Eye of Horus

Geschichte Eye of Horus

Ursprünglich wurde der Eye of Horus Spielautomat von Reeltime Gaming entwickelt und in Deutschland an Merkur lizenziert. Grafisch und thematisch erinnert er an den bekannten Slot Book of Ra. Trotz der Ähnlichkeit hat es der Entwickler RTG geschafft, Eye of Horus einen ganz eigenen Stil zu geben, der sich sowohl grafisch als auch vom Spielprinzip her von Book of Ra unterscheidet.

Horus - Der ägyptische Königsgott

Der namensgebende Gott Horus ist ein Hauptgott der frühen Mythologie des alten Ägyptens. Horus war ein Himmelsgott, ein Welten- und Lichtgott und der Beschützer der Kinder. Die Abbildungen des Gottes Horus sind vermutlich fast jedem bekannt, denn er zählte zu den ägyptischen Göttern, die am häufigsten in Texten oder Malereien dargestellt wurden. Meist wird Horus als Falke dargestellt. Diese Gestalt hat sich über die Jahrhunderte immer wieder leicht verändert und der Mythologie des Horus angepasst.

Als Himmelsgott hatte Horus eine ganz besondere Bedeutung. Seine Augen sind der Mond und die Sonne, das linke Auge soll dabei das Mondauge, das rechte das Sonnenauge sein. Um beide Augen ranken sich verschiedenen altägyptische Mythen.

Da Horus als Emblem eines siegreichen Volkes dargestellt wurde, avancierte er auch zu einem Kriegsgott. Dadurch entstand der Glaube, der Pharao sei seine irdische Verkörperung. Aus diesem Grund trugen die Könige Ägyptens das Symbol des Horus in Ihrer Königstitulatur. Der König erhielt den Titel “Lebender Horus”. Diesen trugen unter anderem die ägyptischen Könige Hat Hor und und Skorpion I.

Nach der Krönung zum König Ägyptens, wurde der Herrscher zum Horus. Damit wurde ihm die Ehre zuteil auf dem Thron des Horus platz nehmen zu dürfen.

Das Horus-Auge basiert auf dem Widerstreit von Horus und Seth. Dieser Mythos besagt, dass Horus im Kampf gegen Seth das linke Auge verlor. Dieses wird in der Mythologie das heilige Auge genannt. Horus erhielt laut Sage später das Augenlicht von Thot zurück.

Das Horus-Auge ist auch im Ägypten unserer Zeit noch sehr beliebt. Dies geht vermutlich auf die Wertschätzung der muslimischen Araber für den Jagdfalken, ein Symbol des Horus, zurück. Das Horus-Auge findet sich in vielen Kunstwerken wieder. Auch Schmuckstücke mit dem Symbol sind besonders bei Touristen und Einheimíschen sehr beliebt. Alle Schiffe, die den Nil befahren, haben vorne am Bug beidseitig das Auge des Horus angebracht. Dies soll Unglück abwenden und die Schiffe beschützen. Auch die Fluggesellschaft Egypt Air hat Horus in Ihrem Logo und auf allen Flugzeugen verewigt. Die Business-Class wurde daher früher auch Horus-Class genannt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!