Skip to main content

Welche Fragen stelle ich zum Kennenlernen?

Du hast einen interessanten Menschen getroffen, den du nun bei einem Date oder in einem Social Media Chat gerne näher kennenlernen würdest? Das ist eigentlich kein Problem, doch die Aufregung kann bei der Partnersuche blockierend wirken und sowohl im Chat als auch beim persönlichen Treffen könnten dir die Worte fehlen.

Welche Fragen stelle ich zum Kennenlernen

Was kannst du tun, um das Gespräch am Laufen zu halten? Dafür haben wir dir ein paar Tipps und Fragen zusammengestellt, mit denen du die Kommunikation locker retten kannst. Und dabei dein Gegenüber auch noch besser kennenlernst. Wer weiß, was sich daraus noch entwickeln könnte...

wiktor-karkocha-Uj7l0fHJHFc-unsplash

Unterschied: Kommunikation beim persönliches Treffen und im Chat

Ein persönliches Treffen ist immer besonders aufregend, denn schüchternen Menschen eröffnen sich dabei einige Fettnäpfchen. Manche werden dabei sogar hochgradig tollpatschig. Sie stolpern über die eigenen Füße, kippen das Getränk am Tisch aus oder fordern weitere Missgeschicke geradezu heraus. Nervöse Menschen neigen auch dazu, ein hochrotes Gesicht oder Schweißausbrüche zu bekommen oder zu stottern.

Kostenlose-Partnersuche.de
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$11 / month
Partnersuche-ab-50.de
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month
Kontaktanzeige.com
Aliquam euismod erat libero, eu condimentum nisl hendrerit vel.
$22 / month

All das kann in einem Chat bei Facebook oder über WhatsApp nicht passieren. Hier bieten sich dafür andere Fallen an. Nicht jeder schreibt gerne oder viel und manche müssen dabei unfreiwillig eine Legasthenie preisgeben. Es könnten viele Missverständnisse in der Kommunikation lauern, besonders dann, wenn jemand viele Abkürzungen oder Emojis nutzt.

Dazu kommt, dass man nur beim persönlichen Gespräch auch die Mimik und Gestik mit einbeziehen kann und sieht, wie man beim Gegenüber ankommt. Tippt er nur geistesabwesend auf dem Handy herum? Oder hört er aufmerksam zu?

Wichtig: Auch wenn Streaming-Funktionen heute immer wichtiger werden, ist Vorsicht geboten. Nicht alle der bekannten „TV-Sticks“ erfüllen auch alle Aufgaben herkömmlicher Mediaplayer. Diese verfügen nur über wenige Anschlüsse, so dass bestimmte Medien wegfallen. Deshalb gilt: Kläre vorher, was Du brauchst und triff dann die Produktentscheidung!

Wie kannst du dich am besten vorbereiten?

Lampenfieber kann sich bei einem Chat genauso ergeben wie bei einem Treffen. Man möchte ja nichts Falsches sagen und besonders witzig, klug und charmant rüberkommen. Kann man sich darauf überhaupt vorbereiten?

Gleich mit offenen Karten spielen

Zunächst kannst du etwas gegen dein Lampenfieber tun. Die Nervosität lässt sich zwar nicht auf Knopfdruck abstellen, aber du kannst gleich ganz offen darauf hinweisen, dass du sehr nervös bist und dass du dich dafür entschuldigen möchtest. Mit Sicherheit wird sich das im Laufe des Gesprächs auch legen, wenn es gut verläuft.

Ein paar Fragen zurechtlegen, falls das Gespräch nicht gut vorankommt

Leider hat die Sache auch den Haken, dass du im Verlauf des Gesprächs feststellen könntest, das du mit deinem Gegenüber gar nicht kompatibel bist. Vielleicht besteht eine optische oder körperliche Anziehungskraft, aber ansonsten keine Gemeinsamkeiten? Er/Sie redet nur über Politik und du möchtest gerne über Sport und Fußball reden?

Das könnte passieren, wenn die Interessen allzu weit voneinander entfernt liegen. Aber sogar dann kannst du das Gespräch immer noch mit ein paar unverfänglichen Fragen über den letzten Urlaub oder einen Film- oder Buchtipp zu retten versuchen. Je besser du vorbereitet bist, desto größer die Auswahl. In unserer Auswahlliste findest du sicher die geeigneten Fragen!

Punkte am Gegenüber aufgreifen und ansprechen

Wenn du echtes Interesse an deiner Bekanntschaft hast und ihm/ihr gegenüber sitzt, kannst du auch spontan sein. Beachte beispielsweise ob er/sie braungebrannt ist und frag, ob er gerade im Urlaub war und wo … Oder er/sie hat ein auffälliges Accessoire, nach dem du dich erkundigen könntest … Auch hier kannst du dich von unserer Frageliste inspirieren lassen, dir wir im Anschluss für dich vorbereitet haben.

Vorteil beim Online-Chat

Falls du mit deiner Bekanntschaft in den sozialen Medien chatten möchtest, kannst du dich auf dem Profil nach den Interessen umsehen. Hier lassen sich eigene Fotos oder interessante Posts zu den Themen, mit denen sich dein neuer Freund/deine neue Freundin beschäftigt, gut als Grundlage nehmen, um weitere Fragen zu stellen.

Fragen, die du unbedingt vermeiden solltest

Es gibt nicht nur empfehlenswerte Fragen, sondern auch Fragen, die einfach so „herausrutschen“, die aber peinlich oder kontraproduktiv sein können. Selbstverständlich sind Menschen verschieden und haben auch unterschiedliche Toleranzgrenzen.

Aber grundsätzlich wäre es hilfreich, wenn du folgende Themen aussparen würdest: Ex-Partner, deine Finanzlage und deine Krankheiten. Grenzwertig sind die Themen Religion oder Politik. Da es laufend neue Meldungen gibt, wenn es um Wahlen geht, ist es für manche Menschen trotzdem ok, sich darüber zu unterhalten. Es könnte aber sein, dass so ein Thema zu einer Grundsatzdiskussion ausufert und das Kennenlernen zerstört.

Beispiele für Tabu-Fragen:

Wie lange bist du schon Single und warum?

Was verdienst du so im Job?

Mit wie vielen Partnern hattest du schon Sex?

Worauf stehst du so im Bett?

Wie war dein(e) Ex denn so?

Wie war dein(e) Ex denn so?

Willst du mal heiraten?

Wie viele Kinder willst du haben?

Ist deine Wohnung groß genug für zwei Personen?

Dauerbrenner: Diese Fragen gehen immer

Um dein Gegenüber besonders gut kennenlernen zu können, ist es im ersten Schritt hilfreich nach Hobbies zu fragen. So erkennst du sofort, ob du einen Bücherwurm, einen Horrorfilm-Fan, einen Rockkonzert-Lover oder einen sportlichen Adrenalinjunkie vor dir sitzen hast. Falls sich aus euch mehr entwickeln sollte, siehst du hier gleich, wie der Hase läuft und worauf du dich vorbereiten solltest. Vielleicht wirst du aufgefordert, die Hobbys ebenfalls auszuüben?

Außerdem kannst du Fragen über die persönliche To-do-Liste deiner Bekanntschaft stellen. Was möchte er/sie unbedingt einmal im Leben machen? Den Mount Everest erklimmen? Einen Fallschirmsprung machen? Oder nur eine romantische Reise nach Paris unternehmen oder einen bestimmten Freizeitpark besuchen? Hier ist guter Gesprächsstoff auf jeden Fall vorprogrammiert!

Unser Fragen-Spickzettel für dein erstes Treffen

emily-morter-8xAA0f9yQnE-unsplash

Hier kommen unsere ersten Anregungen für dich, aus denen du dir einen Spickzettel basteln kannst, um eine peinliche Pause zu überbrücken.

Zunächst einige Standardfragen, die völlig unverfänglich sind. Sie haben den Vorteil, dass man darauf immer etwas antworten kann. Und je nach der Antwort des Gegenübers entwickeln sich daraus weitere Themen.

Filme/Kino

  • Welche Filme schaust du gerne?
  • Welches ist deine Lieblingsserie?
  • Was ist dein Lieblingsfilm?
  • Kannst du aktuell einen guten Kinofilm empfehlen?
  • Oder auch: welchen Film möchtest du dir als nächstes im Kino anschauen?
  • In welches Kino gehst du am liebsten?

Musik

  • Welche Musik hörst du gerne?
  • Was gefällt dir an dieser Musik so gut?
  • Hörst du nur CD oder auch Radio?
  • Gehst du gerne auf Konzerte?
  • Auf welchen warst du kürzlich?
  • Auf welche möchtest du gerne gehen?
  • Kannst du gut singen?

Musik

  • Liest du gerne?
  • Welche Themen interessieren dich?
  • Hast du ein Lieblingsbuch?
  • Liest du gerne richtige Bücher oder E-Books?

Persönliche Fragen zum Umfeld

Hier kannst du das Familienumfeld und die Wohnsituation abklopfen. Ist dein Gegenüber jemand, der ständig umzieht (beruflich oder aus anderen Gründen), oder jemand, der ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung besitzt?

Daran siehst du auch wie verbunden die Menschen ihrer Umgebung sind und wo sie sich gerne aufhalten. Bei einer anbahnenden Beziehung kannst du schon erkennen, ob deine neue Bekanntschaft spontan bei dir einziehen würde oder sich um keinen Preis der Welt aus der bisherigen Wohnsituation verabschieden möchte.

Persönliche Fragen zum Umfeld

  • Wo wohnst du?
  • Wie lange wohnst du schon dort?
  • Gefällt es dir in der Stadt/der Wohnung?
  • Bist du in deinem Leben schon häufig umgezogen?
  • Hast du Haustiere? Welche?

Tipp: Bei der Haustierfrage wird häufig abgeklopft, ob die Menschen lieber Hunde oder Katzen mögen. Diese Frage kannst du auch jederzeit anbringen. Du wirst aber vielleicht überrascht sein, wenn dir jemand von einer völlig anderen Tierliebe berichtet und darauf hinweist, dass er im ganzen Haus Aquarien oder Terrarien stehen hat. Oder andere ausgefallene Haustiere besitzt. Beispielsweise Frettchen oder andere seltene Haustiere. Hier sind interessante Folgegespräche automatisch vorprogrammiert.

Fragen zur Biografie

Interessant, aber nicht ungefährlich, sind Fragen zur Biografie. Wer aus derselben Stadt kommt, klärt hier häufig und unverfänglich ab, wer welche Schule besucht hat. Auch später kann es interessant sein, über Schule, Berufswahl und Studium zu sprechen. Manchmal entwickeln sich daraus interessante Folgegespräche, weil man herausfindet, dass derjenige/diejenige mit einem Bekannten oder gar einer Schwester oder Bruder in derselben Klasse war. Oder man kennt den Ausbildungsbetrieb … Peinliche Gesprächspausen haben hier keine Chance.

Biografische Fragen können sein:

  • Hast du Geschwister? Wie viele?
  • Auf welcher Schule warst du?
  • Hattest du Lieblingsfächer? Welche?
  • Was für eine Ausbildung hast du gemacht?
  • Wo arbeitest du heute?
  • War das dein Traumberuf oder hast du mal etwas anderes werden wollen?
  • Falls ja: was wäre es gewesen und woran ist es gescheitert?

Neben Schule und Ausbildung sowie Beruf sind hier auch interessante Kindheitserinnerungen eine Frage wert:

  • Wo habt ihr euren Familienurlaub verbracht, als du klein warst?
  • Kannst du dich noch an lustige oder wichtige Erlebnisse aus deiner Kindheit erinnern? Welche? Magst du sie erzählen?
  • Hast du noch Kontakt zu deinen Freunden von Schule oder Kindergarten? Weißt du, was aus ihnen geworden ist? Bist du womöglich heute noch mit jemandem von damals befreundet?
  • Wenn du in der Zeit zurückreisen könntest, wann würdest du gerne nochmal leben oder wie alt möchtest du nochmal sein? Nach der Antwort solltest du dich natürlich erkundigen, warum …

Urlaubsfragen

Urlaubsfragen sind immer unverfänglich und fördern weitere Gespräche. Hier kannst du am besten sehen, welche Gegend, Natur und Stimmung dein Gegenüber bevorzugt. Romantische Einsamkeit und Idylle auf den Bergen oder einer einsamen Insel? Oder lieber Großstadttrubel? Vielleicht auch historische, berühmte Stätten?

Fragen, die sich hier anbieten, sind:

  • Wo verbringst du am liebsten deinen Urlaub? (und warum?)
  • Bist du lieber in den Bergen oder am Meer?
  • Magst du aktiven Urlaub mit Rafting oder Klettern und Trekking oder lieber einen gemütlichen Urlaub mit Sightseeing oder sogar Faulenzen am Strand?
  • In welchen Ländern warst du schon?
  • Welche Länder möchtest du unbedingt einmal bereisen?
  • Welche Dinge möchtest du dort gerne anschauen?
  • Was fasziniert dich an diesen Ländern?
  • Kannst du die Landessprache? Woher?

Small-Talk und spekulative Fragen

An verschiedenen Stellen des Gesprächs bieten sich auch hypothetische Fragen an. Im Stile von „Was wäre, wenn …“ oder auch ganz einfache Fragen zu unterschiedlichen Themen. Sieh selbst:

  • Worüber lachst du am liebsten?
  • Hast du einen Lieblingskomiker?
  • Welche Dinge findest du traurig oder musst sogar weinen?
  • Wovor hast du die größte Angst und warum?
  • Wer ist dein Lieblingsmensch?
  • Kannst du verraten, was das Peinlichste ist, das du bisher jemals angestellt hast?
  • Womit beschäftigst du dich, wenn du mal in Rente bist? Willst du eventuell ein neues Hobby beginnen? Falls ja: welches?
  • Was macht dich glücklich?
  • Was rettest du als Erstes, wenn dein Haus brennt?
  • Was würdest du mit einem großen Lottogewinn anstellen?

Beziehungsfragen

Wenn du dich schon so weit vorwagen möchtest, weil das Gespräch gut läuft und in diese Richtung geht, kannst du folgende Fragen nachschieben:

  • Wie stellst du dir eine perfekte Beziehung vor?
  • Was wäre deine Lieblingsbeschäftigung für ein Wochenende mit deinem Partner?
  • Welche Eigenschaften muss dein Partner mitbringen?
  • Mit welcher Eigenschaft kommst du bei einem Partner überhaupt nicht zurecht?
  • Bist du ein romantischer Typ?

Was du bei der Fragenauswahl berücksichtigen solltest

question-2736480_1920

Es gibt beim Kennenlernen kein „Richtig“ oder „Falsch“, was die Fragen angeht. Denn jeder Mensch ist unterschiedlich gestrickt. Und bestimmt kannst du schon aus der Art des ersten Aufeinandertreffens ableiten, wie deine neue Bekanntschaft tickt. Ihr habt euch auf einem Rockkonzert kennengelernt? Nun, dann weißt du ja schon, dass ihr denselben Musikgeschmack teilt. Vermutlich bekommst du hier keine Einladung zu einem Helene Fischer – Event.

Wenn ihr euch in einem Museum getroffen habt oder bei einer Ausstellung, dann ist davon auszugehen, dass der Mensch ebenfalls kulturell interessiert ist. Und wer sich beim stundenlangen Stöbern in der Bücherei oder einer Buchhandlung mehrfach über den Weg gelaufen ist, darf annehmen, dass es sich um einen Bücherwurm handelt.

Dementsprechend kannst du dir bereits einschlägige Fragen vorbereiten, mit denen du garantiert ins Schwarze triffst.

Idealer Aufhänger fürs Daten!

Es ist in diesen Fällen also gar nicht so schwer, einen ersten Aufhänger für ein Gespräch zu finden. Dies kann auch hilfreich sein, um ein erstes Date oder ein längeres Gespräch zu verabreden.

Ein Beispiel für dich: „Oh, du liest auch Stephen-King Bücher? Super. Ich würde mich sehr gerne einmal bei einem Kaffee mit dir darüber unterhalten. Leider stehen meine Freunde nicht so sehr auf seine Werke und ich wäre froh, wenn ich mich mal mit jemandem ausführlich darüber auslassen könnte. Hättest du Lust?“

Und schon hast du dein Date in der Tasche. Inklusive eines idealen Gesprächsaufhängers. Bingo! Jetzt läuft es bestimmt wie von selbst.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!